Bäng Bäng Orchester

Bäng Bäng Steeldrum Orchester

Das Erlebnis des vollen, satten Klangs eines klassisch besetzten Steeldrum-Orchesters. Es klingt aufgrund seines enormen Tonumfangs und seiner vielfältigen Klangschattierungen einfach unvergleichlich und ist auch optisch beeindruckend. Gespielt wird mit Sechser- und Vierer-Bass (jeweils sechs, bzw. vier Ölfässer), Double- und Triple Bariton, Double Tenor, Double Alto, Big Mama und Soprano.

BÄNG BÄNG, das Orchester, spielt je nach Anlass in einer Besetzung von 15 bis 30 Spieler/innen.
Für Auftritte wird eine Bühne ab 40 Quadratmetern benötigt. Eine technische Verstärkung ist grundsätzlich nicht nötig, bei einer großen Zuschauermenge und unter offenem Himmel allerdings sinnvoll.

Wo BÄNG-BÄNG mitspielte:

• Nottinghall Carnival in London
• Europäisches Steeldrum-Festival, Paris
• Europäisches Steeldrum-Festival, Séte
• Hafenfest, Antwerpen
• Internationale Weinmesse, Olympiastadion, München
• Funkhaus Europa Fest, Ringlokschuppen, Mülheim
• Internationale Kulturtage, Amiens
• Botschaftsfest, Baku, Aserbeidschan
• „Feuerball" - Eröffnung Theaterfestival Ruhr, Zollverein, Essen
• Eröffnung Flughafen Düsseldorf
• Westfälisches Industriemuseum (diverse Standorte)
• Lichterfest, Westfalenpark, Dortmund
• Stadtfeste noch und nöcher (Bergheim, Hattingen, Ibbenbüren, Krefeld, Neheim...)
• Karnevalsumzüge (Dortmund, Köln, Rietberg, London...)
• Karibische Messe St. Francis in the Americas von Glenn McClure

Repertoire-Auswahl:

Karibisch:
Aya Mama, Blue Moon, Brazil, Carioca, Chiquita Banana, Lambada, The greatest love of all

Pop:
Fragile, Happy birthday, I just call to say I love you, Oye me canto, Spanish Eyes, Wild world

Zum Mitschnippen:
Azzurro, Bei mir bist du schön, Ein Freund, No woman no cry, Wochenend und Sonnenschein

Kontakt:
Jürgen Lesker
Fon: 0049-231-447711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!